Kundenprojekte 2003 – heute

2003 – 2005 / Creative Consultant, selbständig und freiberuflich

  • DETAIL Abo-  und Produktwerbung
  • BioBauern Dachau Positionierung und  Internet
  • Spektrum Systemhaus – Mailingkonzepte
  • Bosch und Siemens Kamingespräche
  • RKW und IFB Gründungsberater
  • start2grow Coach und Juror für Businessplanwettbewerbe (bis heute)

2005 – heute / die genossenschaftlich geführte Kommunikationsagentur

  • §1 Die Kommunikationsgenossenschaft eG

    wuv-Interview

    W&V-Interview


Mein Wunsch:
Wir sind ein wirklicher „Partner“ für den Mittelstand. Frei und unabhängig in der Beratung, hoch-professionell in der  Umsetzung aller Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen durch erfolgreiche Spezialisten.
Ein Ansprechpartner, der den Prozess und das Team steuert.  Als direktes Gegenüber des Kunden, immer der Kompetenzträger – keine „Pappenträger“. Ein Versprechen, das sich unter dem Mantel der Genossenschaft nicht nur gut darstellen lässt, sondern auch wirtschaftlich funktioniert. Die Controller des Kunden staunen nicht schlecht 🙂

Diese Idee haben die Unit-gesteuerten Konzern-Marken der BSH für sich erkannt und nutzen uns recht ordentlich.

Wie es weiter ging, gerne im persönlichen Gespräch …


2007 zwei Weltmarken kooperieren

  • BOSCH und Kraft bilden TASSIMO

    Produktverprechen

    Klarheit ist Pflicht

Gemeinsame Sache: Bosch und Kraft Food machen TASSIMO, ich erarbeite ein „Brandbook“ für beide Marken, setze Standards, schaffe Räume und definiere Welten. Ich briefe die Agentur Jung von Matt und begleite die weltweite Einführung BSH-intern, bis das Kundenteam steht.

Mehr über diese Arbeit, gerne im persönlichen Gespräch …


2003-07 Dozent und IHK Ausbilder für Marketing und Kommunikation

  • Dozent – FH Industriedesign (Marketing)

    Theorie und Kaffeemaschine

    Theorie und Kaffeemaschine

  • Dozent – Designschule München (strategische Kreativität)
  • Dozent – IFOG (Kreation)

Realität: „Meine“ Studenten lernen in Projekten mit echten Kunden: Bosch, Siemens, Breitsamer, Ehrlicher Trinken, SOS Kinderdorf, u.v.m. Meine Credo: Berater sind kreativ und Kreative können beraten!


2008-11 Siemens Kaffeekompetenz

  • Siemens Kaffeewelt als Kompetenzbeweis zur Einführung der EQ7

    Messestand

    Kaffeekompetenz auf der FAKaffeewelt

Mehr als Fullservice: Zur geplanten Markteinführung des ersten eigenen SIEMENS-Kaffee-Vollautomaten braucht die Marke absolute „Kaffeekompetenz“. Zwei Jahre Zeit, bis erstmalig auf der IFA Kaffee Genuss á la  Siemens zu erleben war. B2B, Presse, Messe, Design und Internet – komplett und von Anfang bis Ende in einer Hand.

Kaffeewelt

Kaffeewelt Online

Zur Markteinführung stand eine ganze eigene „Siemens-Kaffeewelt“. Bis heute werden eigene Kaffeespezialitäten entwickelt und online/offline verkauft.  Ein eigens entwickelter Kaffee-Humidor und spezielles Geschirr als Zubehör runden die Inszenierung dieser Kaffeekennerschaft auch zu Hause ab. Auf verschiedenen Messen und Presse-Events bestach das EQ7-Konzept durch die Detailtiefe und bestätigte damit den Spezialisten-Anspruch. Das mediale Echo in Fach- und Publikumspresse war perfekt, bis heute sind alle Komponenten im Einsatz und sprechen für den „typisch perfekten“ Siemens – Kaffeegenuss.

Weitere Beispiele für Idee, Konzept und Umsetzung, gerne im persönlichen Gespräch …


Plakat_Poecking

Ein geführte Häusertour

2009 Gemeinde Pöcking

  • Gemeinde Pöcking Zukunftswerkstatt Effizienz im Dorf

Zukunft gestalten: Gestaltung heißt Verantwortung übernehmen. Internetseite für eine „Zukunftswerkstatt“, aber viel spannender, aktive Arbeit am Leitbild der Gemeinde.

 

 


 2011-15 S-Bahn München

  • S-Bahn München strategisches Führungssystem, Leitbild, Vision

Plakat_

Auftakt zu einer Plakatkampagne auf dem Unternehmens-Gelände

Es menschelt: Die S-Bahn München kämpft im Ausschreibungswettbewerb für das Münchner S-Bahn-Netz ums Überleben. Umfangreiche und tiefgreifende Veränderungen sind nötig, um den „Eisenbahner-Betrieb“ Change-fähig zu machen. Zusammen mit Prof. Dr. Peter Dürr (Unternehmensberater) erarbeiten und installieren wir ein strategisches Führungssystem und erschaffen mit dem Kunden zusammen ein Leitbild und eine Vision. Kommunikationsstrategie und Umsetzung: ich. Diesmal als Subunternehmer des Unternehmensberaters.

Nach 2,5 Jahren kommen wir langsam an den Punkt, uns dort überflüssig gemacht zu haben. Wir machen trotzdem weiter denn die Aufgaben verändern sich durch politische Veränderungen. Das Ziel bleibt das gleiche: Der S-Bahn München in der Ausschreibung den richtigen Stellenwert zu geben


Die Mitarbeiterkampagne zeige ich gerne im persönlichen Gespräch …


2012-14 BSH alle Küchenmarken

  • Bosch, Siemens, Neff, Gaggenau weltweites Leitbild, Vision, Events.

    6000 Bücher begleiten den Wandel

    Personalisiert und voller Erinnerungen

Der Hammer: Mit Abstand meine umfangreichste Arbeit BSH / PDC. Alle BSH-Küchenmarken brauchen weltweit
ein „BSH-internes“ Leitbild um radikale Veränderung möglichst rasch und nachhaltig realisieren zu können. 6600 Mitarbeiter weltweit, an 15 Standorten, werden angesprochen, verbindende Werte und verbindliche Qualitätsansprüche wurden verankert.

  • Entwicklung und Konzeption eines Leitbildes in mehreren Schritten. Auf Bereichsleiterebene und international.
  • Rollout des neuen Leitbildes: Infotainment für 50 Personen,  120 Personen, 1200 Personen, 2500 Personen, … seit Ende 2013 sind alle Länder und alle Betriebsstätten mit der neuen Denke vertraut.
  • Im nächsten Schritt sind wir aufgefordert „gelebte“ Realität der Mitarbeiter vor Ort zu ermöglichen. Partizipation zum Beispiel im Intranet. Vision Contest, Plakate, Notizbücher, etc.

Die Vision zeigt Wirkung

Die Vision zeigt Wirkung

 

Echte Begeisterung, gerne im persönlichen Gespräch …


 

2014-15 BSH Hausgeräte GmbH mit komplett neuer Unternehmensstruktur

  • Entwicklung einer übergreifenden Idee um BSH/NextLevel als emotionales Bild darzustellen und erlebbar zu machen.
  • Entwicklung und Konzeption einer Veranstaltungsreihe um die Neuausrichtung intern und europaweit zu kommunizieren.
  • Eventkonzept und Umsetzung der Kickoff Veranstaltung. Ein zweitägiges Intensiv-Meeting. Information, Teambuilding und Emotion pur. Ein Leuchtturm-Event mit Fortsetzung
  • Die Kommunikative Grundidee lehnt sich an die rasante Entwicklung der Musikindustrie an und spiegelt BSH-Needs mit denen der Major Labels.
  • Umdenken und Umlenken verlangt nach Mobilmachung aller Ressourcen und aller Sinne.

GaggenauInstrumente

Die „Brand“ spielt diesmal „Band“

 

 

 

Mehr zum Thema Info-Druckbetankung und Gänsehaut gerne im persönlichen Gespräch …